Einsatz von Phytasen

Einsatz von Phytasen im Futter

 

Die Speicherung von Phosphor in Pflanzen erfolgt in großem Maße in Form von Phytat. Eine Übersicht über die verschiedenen Anteile und Gehalte von Phytat in ausgewählten Futtermitteln finden Sie in der nachfolgenden Tabelle.

 

Futtermittel         Total P                  Phytat-P                    Phytat-P/Total P (%)        
Weizenkleie   8,8-9,5   7,2-7,9         76-90
Mais   2,8   1,9         68
Weizen   3,3-4,0   2,2-2,9         67-73
Triticale   3,7-4,0   2,5-2,8         67-70
Gerste   3,7-4,2   2,2-2,6         60-63
Hafer   3,6-3,7   2,1-2,5         59-67
Sojabohnen*   6,6   3,5         53
Raps*   11,2   4,0         36

(Angaben der Mittelwerte von Total-P und Phytat-P in g/kg Trockenmasse); * extrahiert

 

 

Im Nutztierorganismus ist das Enzym Phytase für die Verwertung von Phytat zuständig, wobei der Abbau stark abhängig ist von der Zugänglichkeit. Bei steigendem pH-Wert ist Phytat schlechter löslich und die Verwertung wird erschwert.

Bei Wiederkäuern wird Phytase im Pansen durch Mikroben synthetisiert. Beim Schwein hingegen fehlen ausreichende Mengen an Phytase, sodass der in Phytat gebundene Phosphor schlecht bis gar nicht verwertet werden kann. Er wird schließlich zum größten Teil ungenutzt wieder ausgeschieden. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, das Schweinefutter mit künstlichen Phytasen zu ergänzen. So kann der im Phytat gebundene Phosphor vom Organismus genutzt werden, die Versorgungslage des Einzeltieres ist deutlich verbessert -sogar bei geringerem Gesamtphosphorgehalt im Futter- und die Ausscheidungen dieses Mineralstoffes werden abgesenkt.

Außerdem wurden verschiedene Interaktionen mit anderen Stoffen beobachtet. Beispielsweise führte in einem Versuch die Zulage von Phytinsäure zu einer schlechteren Verdaulichkeit von Proteinen. Zusätzlich wurde auch berichtet, dass sich Komplexe mit Calcium-, Zink- und Magnesiumionen bildeten. So wird auch deren Zugänglichkeit eingeschränkt. Der Einsatz einer Phytase setzt die Mineralstoffe wieder frei, wodurch auch sie besser verwertet werden können.

 


Unsere Standardmischungen für Schweine sind im Regelfall grundsätzlich mit der Mindestdosierung der entsprechenden Phytase ausgestattet. Schauen Sie sich doch die Mischungen gleich an im Produktsortiment für Schweine.

Sie wünschen sich eine höhere Dosierung der Phytase in ihrem Schweinefutter? Das ist gar kein Problem, rufen Sie uns einfach an!

08266-8625-54

Informieren Sie sich hier über den Einsatz von Phytasen im Futter!