Schaffutter aus der LEXA® Qualitätsproduktion

Sie sind auf der Suche nach ausgewogenem Mineralfutter für Ihre Schafe? Dann sind Sie bei LEXA® Tierernährung genau richtig, denn Sie können mit LEXA® Mineralfutter für Ihr Schaffutter die Leistungsfähigkeit und Gesundheit miteinander verbinden. Versorgungsdefizite werden bedarfsgerecht ergänzt. Finden Sie jetzt das passende LEXA® Mineralfutter für Ihr Schaffutter!


Wiederkäuer Schaf – Ist Wiederkäuer gleich Wiederkäuer?

Schafe und Ziegen zählen zu den kleinen Wiederkäuern, und stehen den großen Vertretern aus ernährungsphysiologischer Sicht in Nichts nach. Heu oder Gras sollten beim Schaffutter die Grundlage sein. Wie bei allen anderen Wiederkäuern, muss die gesamte Ration eine Wiederkäuergerechte Struktur mit ausreichender Rohfaserversorgung zur Anregung der Wiederkautätigkeit beinhalten. Dies ist besonders zu beachten, wenn viele leicht verdauliche Kohlenhydrate gefüttert werden, da es sonst zu einer Übersäuerung des Pansens kommen kann. Eine Pansenazidose könnte die Folge sein. Ergänzen Sie das Schaffutter mit einem Mineralfutter für Schafe, um ernährungsbedingten Mangelerscheinungen vorzubeugen.


Schaffutter: Besonderheiten der Nährstoffversorgung

Um sich für das richtige Schaffutter zu entscheiden, sind einige Besonderheiten beim Schafe füttern zu beachten. Kleine Wiederkäuer stellen in den verschiedenen Leistungsstadien unterschiedliche Ansprüche an das Schaffutter. Die Auswahl des Futters für Schafe sollte darauf abgestimmt sein, in welchem Leistungs-, Trächtigkeits- bzw. Laktationsstadium sich die Tiere befinden. Neben diesen Faktoren haben Schafe spezielle Ansprüche bei der Futteraufnahme.


Spezielle Eigenschaften ans Schaffutter

Schafe gelten als Selektivfresser. Daher sollten Sie darauf achten, dass über das Schaffutter alle Bestandteile von Ihren Tieren aufgenommen werden.
Eine Besonderheit ist, dass die Schafe auch mit Beweidung von mageren Flächen eine relativ gleichbleibende Futteraufnahme haben. Im Gegensatz zu Rindern können Schafe ganze Getreidekörner oder auch sehr stark vermahlenes Getreide verwerten.


Vorsicht beim Schaffutter: Kupferunverträglichkeit und Selenmangel bei Schafen

Im Vergleich zu Ziegen haben Schafe eine Unverträglichkeit gegenüber Kupfer. In Ihrem Schaffutter sollte daher kein zusätzliches Kupfer eingemischt werde. Unser Schafmineral entspricht dieser Vorgabe und kann an Ihre Schafe verfüttert werden. Mit Blick auf eine gute Gesundheit und Leistung sollte Ihr Schaffutter mit Selen ergänzt werden. Häufig ist eine Kombination aus Selen und Vitamin E ideal. Diese Ergänzungen unterstützen den Muskelstoffwechsel, die Infektabwehr und die Fruchtbarkeit.


Lecksteine für Schafe oder klassisches Mineralfutter?

Bei der Auswahl der Darreichungsform des Schaffutters sollten die verschiedenen Gegebenheiten Ihres Betriebes betrachtet werden. Für eine reine Weidehaltung sind Lecksteine für Schafe gut geeignet, da die Tiere ihren Bedarf frei wählen können und der Arbeitsaufwand gering ist. Der Leckstein für Schafe aus unserem Sortiment ist witterungsbeständig und daher für die Weidehaltung geeignet. Für eine Stallhaltung mit TMR Fütterung ist unser Schafmineral passender, da durch die TMR das Selektieren der Tiere vermieden wird und die leistungsangepasste Versorgung sichergestellt wird. Gerne können Sie uns bei Fragen rund um die optimale Rationsgestaltung kontaktieren! Sie können bei uns auch Sondermischungen beziehen. Fragen Sie diesbezüglich gerne unsere Mitarbeiter.


Jetzt Schaffutter online bestellen

In unserem LEXA® Onlineshop finden Sie das Sortiment an Mineralfutter für Schafe. Unser Schafmineral ist auch für die ökologische Schafhaltung einsetzbar. Wählen Sie das passende Produkt – abgestimmt auf ihre Tiere und bestellen Sie direkt. Bei Fragen bezüglich unserer Produkte können Sie sich gerne an unsere Mitarbeiter wenden. Nehmen Sie über das Kontaktformular, per Telefon und E-Mail-Kontakt mit uns auf!




Noch Fragen